RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Python - Welche Version und Entwicklungsumgebung für Windows
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 3411

Beitrag ML Verfasst am: 23. Apr 2024 21:23    Titel: Python - Welche Version und Entwicklungsumgebung für Windows Antworten mit Zitat

Hallo,

ich programmiere gerne in Matlab und mag dessen Entwicklungsumgebung und Visualisierungsmöglichkeiten.

Ich würde zukünftig gerne kleinere Programme (max. ca. 100 Zeilen) in Python programmieren und ggf. umsteigen, um mit Schülern kleinere Projekte zu diskutieren, die ich sonst in Matlab programmieren würde.

Welche (komfortable) Entwicklungsumgebung und welche Python-Distribution würdet Ihr für Windows (64 Bit) empfehlen.


Viele Grüße
Michael
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18426

Beitrag TomS Verfasst am: 23. Apr 2024 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.python.org/downloads/ und Microsoft Visual Studio Code

Ich arbeite ausschließlich in der IDE. Bei Gelegenheit kann ich dir auch die Plug-Ins nennen, insbs. Debugging und IntelliSense.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.


Zuletzt bearbeitet von TomS am 23. Apr 2024 22:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
fhsdruoghfoierd
Gast





Beitrag fhsdruoghfoierd Verfasst am: 23. Apr 2024 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Pyton ist vielseitig, man braucht dafür nicht mehr wie einen einfachen Texteditor. Für einfache Dinge wären da zB Jupyter oder Notepad++.
Gerade im Bildungsbereich sollte man lieber auf freie Software setzen statt die lieben kleinen direkt an Microsoft zu gewöhnen. Jedoch was hat das alles mit Physik zu tun?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18426

Beitrag TomS Verfasst am: 23. Apr 2024 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Notedpad++ ist auch sehr empfehlenswert.

Und Microsoft Visual Studio Code ist frei.

fhsdruoghfoierd hat Folgendes geschrieben:
Jedoch was hat das alles mit Physik zu tun?

Dass man mit Python sehr viele schöne physikalische Probleme einfach lösen kann.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.


Zuletzt bearbeitet von TomS am 23. Apr 2024 23:08, insgesamt einmal bearbeitet
fhsdruoghfoierd
Gast





Beitrag fhsdruoghfoierd Verfasst am: 23. Apr 2024 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist frei aber es hat schon Visual Studio im Namen, naja egal.
Die Probleme lösen sich auch mit Haskell Augenzwinkern
masterpie



Anmeldungsdatum: 13.11.2019
Beiträge: 412

Beitrag masterpie Verfasst am: 24. Apr 2024 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Visual Studio Code ist in Windows, Linux und auf dem MAC frei verfügbar und wohl mit das Beste, was man derzeit bekommen kann. Kann massiv erweitert werden. Kann damit auch recht komplex werden und die Lernkurve länger. Aber das ist jeden seine Sache.

Schulkindern würde ich es nicht unbedingt antun, aber wenn Informatiktalente darunter sind.

Unter WIndows Anaconda 3 installieren und darunter mit JupyterLab arbeiten. Den Schülern einigen Programmtext für den Anfang eines Notebooks bereitstellen und dann kann es losgehen. Es gibt viele vorgefertigte Notebooks und die Mathematik in der grafischen Screibweise mit Differentialen und Integralen ist doch eine schöne Sache. Ich bin damit seit Jahren unterwegs.

Spyder ist für umfangreichere Python-Programmentwicklungen eine feine Sache. Schüler brauchen das eher nicht.

Gruß Masterpie

_________________
Wir denken zu viel und fühlen zu wenig. (Charlie Chaplin)
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18426

Beitrag TomS Verfasst am: 24. Apr 2024 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn schon einfach, dann ganz ohne IDE o.ä.

Die o.g. Python-Distribution, Notepad++ und die Kommandozeile reichen aus.

Eine Alternative wär eine gemanagte IDE in der Cloud, womit sich jeder auf das eigentliche Problem fokussieren kann.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.


Zuletzt bearbeitet von TomS am 24. Apr 2024 09:53, insgesamt einmal bearbeitet
masterpie



Anmeldungsdatum: 13.11.2019
Beiträge: 412

Beitrag masterpie Verfasst am: 24. Apr 2024 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Jupyterlab ist das einfachste, weniger geht nicht mehr.

Gruß Masterpie

_________________
Wir denken zu viel und fühlen zu wenig. (Charlie Chaplin)
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18426

Beitrag TomS Verfasst am: 24. Apr 2024 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

masterpie hat Folgendes geschrieben:
Jupyterlab ist das einfachste, weniger geht nicht mehr.

Gruß Masterpie

Doch. Python und Kommandozeile ;-)

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
fhsdruoghfoierd
Gast





Beitrag fhsdruoghfoierd Verfasst am: 24. Apr 2024 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ne grundlegende Frage, will man Mäuse schubsen oder Tasten hacken.
Könnte seine Emails ja auch mit telnet schreiben, macht aber niemand mehr.
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 3411

Beitrag ML Verfasst am: 28. Apr 2024 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank für die Hinweise.

Als Distribution habe ich letztlich die empfohlene Anaconda-Distribution installiert und nehme als Entwicklungsumgebung PyCharm. (Manche Schüler nutzen schon Visual Studio.)

Mir geht es darum, eine leicht bedienbare Programmierumgebung für Schülerprojekte zu haben, mit denen Schülerinnen und Schüler numerische Berechnungen durchführen können.

Was Debugging u. ä. angeht, bin ich wegen der geringen Größe der Programme anspruchslos.


Viele Grüße
Michael
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18426

Beitrag TomS Verfasst am: 28. Apr 2024 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

ML hat Folgendes geschrieben:
Was Debugging u. ä. angeht, bin ich wegen der geringen Größe der Programme anspruchslos.

Das ist im Falle numerischer Programme schon alleine deswegen ok, weil der Kontrollfluss trivial ist, und die Probleme in den Zahlen stecken. 3-dim. Arrays im Debugger anzuschauen bringt einen aber auch nicht weiter. Also geeignete print-Befehle, und das war’s.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges