RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Strom erzeugen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Bella2005



Anmeldungsdatum: 30.08.2020
Beiträge: 1

Beitrag Bella2005 Verfasst am: 30. Aug 2020 18:43    Titel: Strom erzeugen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo Leute !
Wir nehmen gerade Induktion durch und haben kleine Magnete und spulen bekommen um selbst ein Experiment zu machen, aber ich verstehe nicht wirklich wie man die Spule bewegen muss um Strom zu erzeugen und kann mit der Formel leider auch nicht viel anfangen.
Reicht es wenn man die Spule vertikal um den Magneten rum hoch und runter bewegt ? Und Falls ja wie schnell und wie oft müsste ich sie bewegen ? Der Magnet ist ca. 3cm hoch und 0,5cm dick. Spielt die Dicke des Drahtes der Spule auch eine Rolle oder nur die Windungen ?

Meine Ideen:
Ich habe mir schon Youtube Videos angeschaut aber muss zugeben, dass ich nicht viel schlauer daraus geworden bin. Physik ist nicht gerade mein stärkstes Fach ...

Bin für jede Hilfe dankbar!

PS: Zusatzfrage ist was man machen kann um mit möglichst kleinen Bauteilen, also Magnet und Spule die höchst mögliche Spannung erzeugen kann ?
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 2436

Beitrag ML Verfasst am: 30. Aug 2020 22:28    Titel: Re: Strom erzeugen Antworten mit Zitat

Hallo,

Bella2005 hat Folgendes geschrieben:

Reicht es wenn man die Spule vertikal um den Magneten rum hoch und runter bewegt ?

Ok, ich vermute, die Spule ist fest vorgegeben. Dann brauchst Du als nächstes eine Vorstellung davon, wie das Magnetfeld des Magneten aussieht.

Was Du erreichen musst ist, dass sich möglichst schnell die "Anzahl der Magnetfeldlinien*", die durch die Spulenfläche hindurchtreten, verändert.

Du musst also die Spule oder den Magneten geeignet bewegen und vor allen Dingen schnell. Auch eine Drehbewegung ist möglich.

Hilft Dir das als erster Hinweis weiter?


Zitat:

Und Falls ja wie schnell und wie oft müsste ich sie bewegen ? Der Magnet ist ca. 3cm hoch und 0,5cm dick. Spielt die Dicke des Drahtes der Spule auch eine Rolle oder nur die Windungen ?

Die Dicke des Drahtes spielt eine untergeordnete Rolle.
Die Windungszahl spielt eine Rolle, ich gehe aber davon aus, dass Ihr die Spule ganz lassen sollt.


Viele Grüße
Michael



* Später wirst Du anstelle von "Anzahl der Magnetfeldlinien" (was ein Modell mit Tücken ist), sondern vom magnetischen Fluss sprechen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik