RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Laser, der weißes Licht aussendet
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik
Autor Nachricht
laserlicht



Anmeldungsdatum: 17.05.2020
Beiträge: 1

Beitrag laserlicht Verfasst am: 17. Mai 2020 20:04    Titel: Laser, der weißes Licht aussendet Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, ich verzweifle gerade an einer Aufgabe, die lautet: Ein Verkäufer möchte Ihnen einen Laser verkaufen, der "weißes Licht aussendet". Was antworten Sie darauf?

Meine Ideen:
Ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn der Frage, die leider im Selbststudium zu lösen ist, nicht ganz. Ich könnte mir vorstellen, das die Frage darauf abzielt, dass "weiß" eigentlich keine Farbe ist, sondern die Summe der Wellenlängen aller Farben. Allerdings verstehe ich den Bezug zum Laser dann nicht wirklich, der kann ja trotzdem weißes Licht haben, oder?

Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 5468

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 17. Mai 2020 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Physikerboard!

Dass ein Laser monochromatisches Licht aussendet, ist bekannt?

Viele Grüße
Steffen
SandraS



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 16

Beitrag SandraS Verfasst am: 17. Mai 2020 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vermute, der will Dir eine Taschenlampe verkaufen. Laser haben hohe Lichtintensitäten durch Bündelung und großer Kohärenzlänge, die abhängig ist von der Wellenlänge. Weißes Licht besteht aus mehreren Wellenlängen, sodass die Kohärenzlänge klein ist.
Studiere vielleicht die Begriffe Bündelung, monochromatisches Licht, Intensität, Kohärenzlänge und Wellenlänge und schau, ob Du einen Zusammenhang zum bisher gelerntem und der Aufgabe findest.

Ich bin keine Physikerin. Vielleicht hilft das trotzdem soweit oder es kommen weit bessere Antworten.
yellowfur
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 798

Beitrag yellowfur Verfasst am: 17. Mai 2020 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Laserlicht zeichnet sich durch einen hohen Kohärenzgrad aus. Das "klassische" Laserlicht wird in klassischen Lehrbüchern als nahezu monochromatisch beschrieben, das heißt, eine Wellenlänge.

Im sichtbaren Bereich bestimmt die Wellenlänge des auf das Auge einfallenden Lichtes den Farbeindruck (+ Verarbeitung auf dem Weg zum und im Gehirn).
Weißes Licht besteht aus hinreichend allen Wellenlängen zwischen grob 400- 700 nm.

Allerdings bedeutet ein hoher Kohärenzgrad nicht automatisch, dass nur eine ausgesandte Wellenlänge vorliegen muss. Ein Weißlichtlaser, oder genauer, ein Superkontinuumslaser, vermag es, kohärentes Licht über einen großen Wellenlängenbereich auszusenden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Superkontinuum

_________________
Wenn du einen Traum hast, dann folge ihm. Wer weiß, wo er dich hinführen könnte.
Gast002
Gast





Beitrag Gast002 Verfasst am: 17. Mai 2020 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

also ich würde antworten, daß mir der Laser zu teuer ist, denn damit er weißes Licht aussendet, müßte er extrem kurze Pulse erzeugen, so einige wenige Femtosekunden lang. Das zu machen ist möglich, aber sehr aufwendig und daher teuer.
Daß Laserlicht monochromatisch sein muß, ist ein weit verbreiteter Irrglaube, der leider in der Schule immer noch erzählt wird. Pulsdauer und spektrale Breite eines Lasers sind miteinander gekoppelt (über Fouriertransformation). Umso kürzer die Pulse werden, desto breiter muß das Spektrum sein. Ein typischer Vertreter dieser Art von Lasern ist der Ti:Saphir Laser. Bei einer Pulsdauer von 50 fs hat man ein Spektrum von etwa 20...25 nm. Das ist noch nicht wirklich Weißlicht, aber dafür kostet so ein Laser auch nur in der Größenordnung von 50 k€.

Beste Grüße
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik