RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Potentielle und kinetische Energie im Lennard-Jones Potentia
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
capstrovor1234



Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 1

Beitrag capstrovor1234 Verfasst am: 29. März 2018 14:00    Titel: Potentielle und kinetische Energie im Lennard-Jones Potentia Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,

ich muss numerisch die Differentialgleichung für n-Teilchen im Lennard-Jones Potential

mit Hilfe von numerischen Methoden in Python lösen und die potentielle, kinetische und die Summe daraus Plotten.
Gelöst hab ich die DGL schon mit Hilfe des Velocity-Verlet Verfahren (habe also ein Array mit den Positionen und Geschwindigkeiten zu allen Zeitschritten).

Meine Ideen:
Das Problem ist, dass die Gesamtenergie nicht konstant bleibt.

for i in range(n):
Vkin += 0.5*(norm(v[i])**2)
Vpot += V(norm(x[i]))
print(x[i])
print(" Norm " + str(norm(x[i])))
print(" Pot " + str(V(norm(x[i]))))
print(" Kin " + str(0.5*(norm(v[i])**2)))

Das ist der Code für die Berechnung der Energien.
i iteriert durch alle Teilchen.
Die Funktion wird für jeden Zeitschritt aufgerufen.

Sieht jemand einen Fehler?
Huggy



Anmeldungsdatum: 16.08.2012
Beiträge: 766

Beitrag Huggy Verfasst am: 29. März 2018 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Sollen sich die n Teilchen in einem festen Lennard-Jones-Potential befinden oder sollen sie gemäß einem solchen Potential paarweise untereinander wechselwirken?
capstrovor



Anmeldungsdatum: 14.03.2018
Beiträge: 8

Beitrag capstrovor Verfasst am: 29. März 2018 18:12    Titel: Festes Potential Antworten mit Zitat

Hallo,

es soll ein festes Potentialfeld existieren. Die Teilchen beeinflussen sich nicht untereinander.

LG
Huggy



Anmeldungsdatum: 16.08.2012
Beiträge: 766

Beitrag Huggy Verfasst am: 29. März 2018 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Physikalisch sollte das dann prinzipiell stimmen, falls die Massen der Teilchen zu 1 normiert sind. In dem Potential fehlen aber noch Konstanten. Zu dem Code selbst kann ich nichts sagen, da ich Python nicht kenne.

Hast du das Programm mal für ein einzelnes Teilchen getestet?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik