RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Echolot bei Fledermäusen, Doppler-Effekt
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik
Autor Nachricht
fledermaus65
Gast





Beitrag fledermaus65 Verfasst am: 22. Jun 2014 10:14    Titel: Echolot bei Fledermäusen, Doppler-Effekt Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe ich ein Problem mit dieser Aufgabe:

"Eine Fledermaus fliegt durch die Nacht mit einer Geschwindigkeit v=10m/s auf einen Kirchturm zu. Um sich orientieren zu können, stößt sie kurze Töne mit einer Frequenz f=50Hz aus.
a) Berechnen Sie die Frequenz, die das am Turm reflektierte Signal hat, wenn es wieder bei der Fledermaus ankommt.
b) Die Wand wird jetzt durch ein Insekt ersetzt, das mit v2=12m/s vor der Fledermaus flieht. Welcges Signal hört die Fledermaus, wenn diese wieder mit f=50Hz fiept?"

Also ich denke, dass das mit dem Doppler-Effekt berechnet werden muss. Leider steige ich nicht durch, welche Formel (also Ruhender Beobachter, bewegte Quelle..etc.) ich immer für welche Teilaufgabe nehmen muss. Kann mir das eienr sagen? Habe mal alle durchgerechnet Hammer
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8568

Beitrag jh8979 Verfasst am: 22. Jun 2014 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Erklär doch mal was hier Schritt für Schritt passiert... und wer ist Empfänger, wer Quelle, etc..
fledermaus65
Gast





Beitrag fledermaus65 Verfasst am: 22. Jun 2014 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Naja..
a) Quelle ist die Fledermaus und die bewegt sich... Turm ist Empfänger und ist still, also nähert sich die Frequenz: f= f0/ (1-fo/v)? Ergibt von den Einheiten schon keinen Sinn, was ich da an Formeln habe

b) Ja beide bewegen sich... für den Fall habe ich gar keine Formel...
Goya
Gast





Beitrag Goya Verfasst am: 16. Nov 2015 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hz=>kHz. 50 Hz wäre eher ein tiefes Brummen als ein Fiepen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik