RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
UKW Empfänger
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
solid0snake



Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 49

Beitrag solid0snake Verfasst am: 08. Sep 2008 21:40    Titel: UKW Empfänger Antworten mit Zitat

Hallo, sitze grad bei einem BSP. und komm nicht weiter. Es geht darum das ein UKW Empfänger durch regelbare Spulen eingestellt wird.

Wenn man die Tomson Formel verwendet sollte es klappen. Leider weiss ich nicht wie ich auf das Lösungsergebnis kommen soll wenn ich die Induktivitäten ausgerechnet hab.



BSP52LSG.jpg
 Beschreibung:
Rechenweg
 Dateigröße:  40.24 KB
 Angeschaut:  1021 mal

BSP52LSG.jpg



BSP52.jpg
 Beschreibung:
Angabe
 Dateigröße:  39.67 KB
 Angeschaut:  1183 mal

BSP52.jpg


schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6821
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 08. Sep 2008 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Du wirst aus diesen Angaben nicht in der Lage sein, den absoluten Wert von L zu berechnen. Stattdessen ist aber ohnehin nur die relative Änderung von L gefragt.

Es ist doch allgemein



Die untere (Kreis-)Frequenz ist:



und die obere



und die mittlere




Daher ist auch:



Kommst du damit weiter? Was passiert mit C?

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)


Zuletzt bearbeitet von schnudl am 08. Sep 2008 22:44, insgesamt 2-mal bearbeitet
solid0snake



Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 49

Beitrag solid0snake Verfasst am: 08. Sep 2008 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der neuen Formel komm ich auf

was hat denn das minus zu bedeuten?


Zuletzt bearbeitet von solid0snake am 08. Sep 2008 22:46, insgesamt einmal bearbeitet
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6821
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 08. Sep 2008 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

solid0snake hat Folgendes geschrieben:
damit komm ich auf ein


Wenn man genau einsetzt kommt man auf 41,6797747 %

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6821
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 08. Sep 2008 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

solid0snake hat Folgendes geschrieben:
Mit der neuen Formel komm ich auf

was hat denn das minus zu bedeuten?


Wie ist dein genau definiert? Bedenke, dass das L bei grossen Frequenzen kleiner werden muss!

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
solid0snake



Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 49

Beitrag solid0snake Verfasst am: 08. Sep 2008 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

aha, ok aber in der Formel steht doch W0 - Wu / Wm

Wieso kann ich hier den Kondensator einfach vernachlässigen?
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6821
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 08. Sep 2008 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

solid0snake hat Folgendes geschrieben:
aha, ok aber in der Formel steht doch W0 - Wu / Wm

Wieso kann ich hier den Kondensator einfach vernachlässigen?


ich hab dir die linke Seite der Formel nicht hingeschrieben, damit du einfach einsetzt und das Ergebnis hast, sondern damit du sie als roten Faden hernimmst. Ich dachte eigentlich, du hast das gemacht...

Was ergibt denn die Formel auf der rechten Seite? Ich habe ja nicht umsonst Punkte (...) hingemacht, die du ausfüllen solltest. Wie kannst du von einem Ergebnis reden, wenn du nicht weisst, was auf der rechten Seite der Gleichung steht? Big Laugh

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
solid0snake



Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 49

Beitrag solid0snake Verfasst am: 08. Sep 2008 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

auf der rechten Seite müsste doch stehen:

schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6821
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 08. Sep 2008 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

solid0snake hat Folgendes geschrieben:
auf der rechten Seite müsste doch stehen:





Was bedeutet nun das Minuszeichen?

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
solid0snake



Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 49

Beitrag solid0snake Verfasst am: 08. Sep 2008 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

schnudl hat Folgendes geschrieben:
solid0snake hat Folgendes geschrieben:
auf der rechten Seite müsste doch stehen:





Was bedeutet nun das Minuszeichen?


Wenn ich das bloß wüsste, ich dachte das soll nur ein Verhältnis zwischen den Spulen sein. Also wie die Spule maximal geändert werden kann damit die Frequenzbereich nicht verlassen wird.

Welche Themengebiete muss ich durchforsten damit ich dieses Bsp. vollständig verstehen kann.
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6821
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 09. Sep 2008 06:46    Titel: Antworten mit Zitat

...siehst du denn nicht, dass der Ausdruck die relative Änderung der Induktivität ist? Oben steht und unten der mittlere Wert, auf den die Änderung bezogen ist. Genau das ist doch gefragt.
_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik