RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Helium-Atom: Wechselwirkungsenergie von 2 Elektronen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
alehop



Anmeldungsdatum: 09.11.2016
Beiträge: 7

Beitrag alehop Verfasst am: 21. Nov 2021 18:39    Titel: Helium-Atom: Wechselwirkungsenergie von 2 Elektronen Antworten mit Zitat

Hi liebe Leute, ich habe eine Frage zu einer Aufgabe:

In führender Ordnung ist die Ladungsdichteverteilung eines Elektrons im Helium-Atom gegeben (in Kugelkoordinaten)



mit dem Bohrradius a.

a) Berechnen Sie das elektrische Feld aus dem Gauß'schen Satz.

b) Berechnen Sie nun die Wechselwirkungsenergie zweier Elektronen im Helium-Atom.


a) war relativ simpel, dort habe ich für das E-Feld



rausbekommen. Zuerst habe ich angenommen, dass die Ladungsverteilung kugelsymmetrisch ist und nur die r-Komponente relevant ist, dann Gauß'schen Satz angewandt und beide Seiten berechnet. Anschließend umgestellt.

Nur bei b) (die nur 2 von 6 Punkte hat) steh ich irgendwie auf dem Schlauch. Im Skript wird kurz diese Formel erwähnt, aber ich weiß nicht wie ich mit der weiterarbeiten kann.



Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen? smile



image_2021-11-21_183717.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  image_2021-11-21_183717.png
 Dateigröße:  15.49 KB
 Heruntergeladen:  35 mal

TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 15142

Beitrag TomS Verfasst am: 21. Nov 2021 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Gemeint ist bei bekannter Ladungsdichte rho das Integral


_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
alehop



Anmeldungsdatum: 09.11.2016
Beiträge: 7

Beitrag alehop Verfasst am: 21. Nov 2021 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort! Kann man das Integral irgendwo herleiten?

Ich versuche gerade zu überlegen, wie ich vorgehe. Die Ladungsdichten der Elektronen müssten ja diegleichen sein, sodass rho^2 entstehen würde. Die Koordinaten sind wie in a) Kugelkoordinaten... muss ich das Integral noch weiter umformen?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 15142

Beitrag TomS Verfasst am: 21. Nov 2021 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Insbs. musst du zwei verschiedene Integrationsvariablen bzw. Orte x und y ansetzen, da es sich um zwei Elektronen handelt. Im Nenner steht der Abstand.
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik