RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Materie nur Produkt aus Energie?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
DerErfinder:-D



Anmeldungsdatum: 02.06.2015
Beiträge: 42

Beitrag DerErfinder:-D Verfasst am: 04. Jun 2015 01:28    Titel: Materie nur Produkt aus Energie? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Meines Wissens nach ensteht Energie wenn Antimaterie und Materie aueinandertreffen... Da kam mir eine Idee: Die Elektrostatik... Man hat Neutronen, diese vertreten hier mal meine " Energie". In einem Bandgenerator z.B. werden durch Reibung diese in Elektronen und Protonen zertrennt. Kommen diese wieder zusammen, ensteht unter Energie ein Neutron. So: Nehme ich an meine Elektronen sind hier Materie und die Protonen die Antimaterie (nur als Bsp.): dann wäre unsere Materie zwar keine Elektronen, das diente nur als Beispiel, aber eine Energieeinheit welche das Gegenstück zur Antimaterie bietet... Wäre es möglich, durch zertrennen von Materie Energie und Antimaterie herzustellen? Wenn dies nicht geht, dann wäre noch die Option offen, dass dabei die Antiteilchen sofort wieder mit der Materie zu Energie zerfallen und für uns nur Energie messbar wäre...

Meine Ideen:
Die Idee besteht eig. daraus, festzustellen, wieso Energie ensteht wenn Antimaterie auf Materie trifft. Materie besteht doch aus Atomen , was ist dann bei den Atomen bei Antimaterie so anderst, dass diese miteinander zu Energie zerfallen?Ich stelle viele Fragen, ich weiss, aber ich hoffe dieses Forum bietet Möglichkeiten, mir die Antwort zu geben, oder mich mind. In die richtige Richtung zu leiten.
index_razor



Anmeldungsdatum: 14.08.2014
Beiträge: 2218

Beitrag index_razor Verfasst am: 04. Jun 2015 12:50    Titel: Re: Materie nur Produkt aus Energie? Antworten mit Zitat

Du gehst schon von der falschen Voraussetzung aus. Bei der Paarvernichtung entsteht keine Energie, sondern es es wandeln sich energiereiche Teilchen-Antiteilchen-Paare lediglich in Strahlung mit derselben Energie um.

(Außerdem spaltet ein Bandgenerator keine Neutronen und diese bestehen auch nicht aus Protonen und Elektronen, welche, nebenbei gesagt, auch nicht Teilchen- und Antiteilchen voneinander sind.)
DerErfinder:-D



Anmeldungsdatum: 02.06.2015
Beiträge: 42

Beitrag DerErfinder:-D Verfasst am: 04. Jun 2015 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Vorest erstmal danke :-) nun gut, mit dem bandgenerator hab ich mich gewaltig geirrt, aber könnte kan mir vielleicht erleutern, wie denn genau elektristatische ladung entsteht( finde nix hilfreiches im wiki , google etc.) und wie Antimaterie denn ensteht ? Und wieso diese mit Materie zu Energie zerfällt... Könnte es dennoch sein, dass materie aus verdichteter Energie besteht, oder könnte das nie sein ? Bin über weitere Kritik sehr dankbar
[/b]
DerErfinder:-D



Anmeldungsdatum: 02.06.2015
Beiträge: 42

Beitrag DerErfinder:-D Verfasst am: 04. Jun 2015 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Vorest erstmal danke :-) nun gut, mit dem bandgenerator hab ich mich gewaltig geirrt, aber könnte kan mir vielleicht erleutern, wie denn genau elektristatische ladung entsteht( finde nix hilfreiches im wiki , google etc.) und wie Antimaterie denn ensteht ? Und wieso diese mit Materie zu Energie zerfällt... Könnte es dennoch sein, dass materie aus verdichteter Energie besteht, oder könnte das nie sein ? Bin über weitere Kritik sehr dankbar
[/b]
index_razor



Anmeldungsdatum: 14.08.2014
Beiträge: 2218

Beitrag index_razor Verfasst am: 04. Jun 2015 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

DerErfinder:-D hat Folgendes geschrieben:
Vorest erstmal danke :-) nun gut, mit dem bandgenerator hab ich mich gewaltig geirrt, aber könnte kan mir vielleicht erleutern, wie denn genau elektristatische ladung entsteht( finde nix hilfreiches im wiki , google etc.) und wie Antimaterie denn ensteht ?


Ladung entsteht gar nicht. Sie ist eine Erhaltungsgröße. Normale Materie erscheint ungeladen, weil sie aus der gleichen Anzahl positiv und negativ geladener Teilchen besteht, die relativ dicht umeinander lokalisiert sind. Elektrostatische Phänomene, wie die beim Bandgenerator, entstehen durch Ladungstrennung, bei der lokale Überschüsse an positiven und negativen Ladungen erzeugt werden, die makroskopisch voneinander getrennt sind.

Antimaterie entsteht (zusammen mit Materie gleichgroßer entgegengesetzter Ladung) durch eine Reihe natürlicher Prozesse, bei denen sich Teilchen ineinander umwandeln. Z.B. beim radioaktiven beta-Zerfall entstehen Positronen (beta+) oder Antineutrinos (beta-). Bei der Paarerzeugung entsteht ein Positron und ein Elektron.

Zitat:

Und wieso diese mit Materie zu Energie zerfällt... Könnte es dennoch sein, dass materie aus verdichteter Energie besteht, oder könnte das nie sein ? Bin über weitere Kritik sehr dankbar
[/b]


Nein, das kann man so wohl nicht sagen. Materie hat ein bestimmtes Maß an Energie. Diese kann sowohl eine Hohe als auch eine geringe Dichte haben. Das hängt allein vom Zustand der Materie ab.
DerErfinder:-D



Anmeldungsdatum: 02.06.2015
Beiträge: 42

Beitrag DerErfinder:-D Verfasst am: 04. Jun 2015 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es denn dazu Thesen, wie womöglicherweise Materie entstanden sein könnte (klar im Urknall oder ähnlichem, aber wie genau)? Und wie entsand Raum, Zeit, und was war davor ?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik