RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
kann ich ein Photon zum Stillstand bringen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Maxxheimer



Anmeldungsdatum: 14.12.2012
Beiträge: 1

Beitrag Maxxheimer Verfasst am: 14. Dez 2012 10:37    Titel: kann ich ein Photon zum Stillstand bringen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, ich kann 1 Eisenatom (oder mehrere) in einem Bündel von Magnetfeldern in der 'Schwebe' halten . Nun die Frage, ob so etwas auch mit Photon(en) möglich wäre, wenn ich denn ein Bündel von Schwerkraftfeldern (di ja nachweislich Photonen beeinflussen) erzeugen könnte ?

Meine Ideen:
.. rein hypothetische Frage .. kA ob so etwas wie Schwerkraftfelder überhaupt existiert (siehe Gravitonen) .
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14061

Beitrag TomS Verfasst am: 14. Dez 2012 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Photon bewegt sich immer, in jedem beliebigen Gravitationsfeld sowie betrachtet aus jedem beliebigen Bezugssystem exakt mit Lichtgeschwindigkeit v=c; Gravitationsfelder haben einen Einfluss auf die Energie (Frequenz) und die Richtung, nicht jedoch auf die Geschwindigkeit des Photons
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Stoney
Gast





Beitrag Stoney Verfasst am: 14. Dez 2012 12:35    Titel: hä? Antworten mit Zitat

Hallo,
Wenn sich ein Photon immer mit der gleichen geschwindigkeit bewegt, wie wird dann bitte erklärt, dass sich die Flugbahn durch schwerefelder ändern lässt?

Angenommen ich habe eine sehr hohe schwerkraftquelle, die groß genug ist ein Photon um 180 Grad abzulenken (schwarzes loch)

Das Photon fliegt im 90 Grad Winkel von der Schwerkraftquelle weg ...

Da Schwerkraft Licht ablenken kann, müsste es in diesem Fall doch auch gebremst werden und wenn beide Kräfte im Einklang sind anhalten oder verstehe ich da etwas total falsch?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14061

Beitrag TomS Verfasst am: 14. Dez 2012 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Der Betrag der Geschwindigkeit bleibt konstant, die Richtung ändert sich; auch am EH eines SLs bewegt sich ein Photon mit v=c; das ist schwierig zu "verstehen", leider auch schwierig zu berechnen, dazu braucht man die ART.

Aber generell sollte doch klar sein, dass der Betrag konstant v=c, die Richtung jedoch variabel sein kann

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Stoney
Gast





Beitrag Stoney Verfasst am: 14. Dez 2012 14:44    Titel: ? Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Betrag der Geschwindigkeit bleibt konstant, die Richtung ändert sich

Und welche Richtung hat sie dann in meinem Hypothetischen System in dem die Gravitation genau so Hoch ist um ein Photon nicht nur abzulenken, sondern zu stoppen und der Winkel in dem die Kraft wirkt genau 90 Grad ist und alle Sonstigen Störeinflüsse nicht vorhanden sind ... in welche Richtung sollte sich das Photon denn dann bewegen?

Naja, deswegen sind es ja Theorien und keine Beweise ^^

Wie würde denn der Stillstand des Photons in dem Hypotetischen System erklärt werden, wenn die Geschw. immer gleich ist?

Irgendwie ergibt die Aussage der Betrag der Geschwindigkeit ist immer gleich doch keinen Sinn, wenn man von dem System aus geht welches ich beschrieben habe.

Wenn sich Anziehungskraft und Geschwindigkeit die Waage halten, was passiert dann? Welche Geschwindigkeit soll das Teilchen denn haben, wenn kräfte so wirken, dass es sich in keine Richtung bewegen kann ... das das möglich sein muss erkennt man doch an der Ablenkung von Licht in großen Schwerefeldern und dass es stärker abgelenkt wird je größer das Schwerefeld ist kann man auch beobachten.
Wenn ich dieses Beispiel jetzt weiter denke, und das Schwerefeld immer weiter erhöhe und dann mehrere schwerefelder ins Spiel bringe, diese Umkehre, dass sie nicht mehr ziehen, sondern drücken und diese dann so Plaziere, dass etwas wie ein Langrage Punkt entsteht und dort ein Photon plaziere, dürfte sich das doch nicht bewegen ^^


PS: Mal angenehme Captchas ^^
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14061

Beitrag TomS Verfasst am: 14. Dez 2012 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kennst du die Spezielle Relativitätstheorie?
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Stoney
Gast





Beitrag Stoney Verfasst am: 14. Dez 2012 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gesagt, ich bin ein absoluter Laie, aber das sagt mir etwas...
Stichpunkte relaitivistische Massezunahme, Zeitdillatation und soweit ich weiß wird Raum und Zeit nicht mehr getrennt betrachtet, sondern als Raumzeit, wenn es aber um detailwissen und erklärungen geht bin ich überfragt ...

Möchtest du damit andeuten ich solle mir erst einmal genügend Basiswissen aneignen, bevor ich eine solch abstrakte Frage stelle?
Augenzwinkern
Stoney
Gast





Beitrag Stoney Verfasst am: 14. Dez 2012 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Und soweit ich mich erinnern kann fließen dort dann auch elemte der Quantenmechanik ein, die in der Allgemeinen keine Rolle spielen ...
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14061

Beitrag TomS Verfasst am: 14. Dez 2012 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

OK, dann weiß ich bescheid.

Nein, du musst da nicht erst SRT lernen. Du musst nur etwas warten, bis ich wieder Zeit habe, dann schreibe ich was dazu ...

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Stoney
Gast





Beitrag Stoney Verfasst am: 14. Dez 2012 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nur die Ruhe, das eilt nicht, aber wenn du mir Fachliteratur zu dem Thema empfehlen möchtest oder Stichworte nennst über die ich mich informieren sollte mach ich das gerne ^^
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14061

Beitrag TomS Verfasst am: 15. Dez 2012 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst mal musst du verstehen, warum innerhalb der SRT die Geschwindigkeit masseloser Teilchen immer exakt gleich der Lichtgeschwindigkeit ist, unabhängig vom Bezugssystem des Beobachters. Zum einen war das ein Postulat Einsteins, also ein unbeweisbares Axiom für die SRT. Zum anderen folgt diese Tatsache aus den Maxwellgleichungen, gemäß derer sich Licht (allgemein el.-mag. Wellen) immer mit v=c ausbreiten. Das Postulat Einsteins basiert also auf einer an sich experimentell bestätigten Theorie.

Ein Ansatz ist die Lorentz-Transformation, die zwischen verschiedenen Bezugssystemen transformiert. D.h. man rechnet mit ihrer Hilfe Orts- und Zeitkoordinaten in verschiedenen Bezugssystemen um. Daraus lässt sich auch eine Transformation für Relativgeschwindigkeiten ableiten. Im Rahmen der SRT zeigt sich nun, dass es keine Transformation gibt, mit Hilfe derer man ins Ruhesystem des Photons transformieren könnte! Anders gesagt, Photonen haben sozusagen kein Ruhesystem.

Beispiel Bahnsteig, Zug Lichtstrahl aus Taschenlampe: Man kann sich als ruhender Beobachter am Bahnsteig befinden und den Zug beobachten; man kann eine Transformation finden, die einem ruhenden Beobachter im Zug enstpricht, der einen sich bewegenden Bahnsteig sieht. Man kann aber keine Transformation finden, die einem ruhenden Photon enstpricht, das einen sich bewegenden Zug oder Bahnsteig sieht!!

Photonen haben kein Ruhesystem.

Wenn das klar ist, kann man den Schritt zur ART wagen und sich überlegen, was sich durch den Einfluss der Gravitation an dieser Argumentation ändern könnte ...

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Stoney
Gast





Beitrag Stoney Verfasst am: 19. Dez 2012 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, danke für die Antwort, ich hatte die zweite seite erst nicht gesehen ... ich lese dann mal ein bisschen was, von Lorentz-Transformation hab ich noch nichts gehört und ich habe auch nochn paar andere Sachen zum nachlesen, ein bekannter hat mir ein paar scripte aus der uni zur verfügung gestellt, mal sehen ob ich das verstehe ^^
melde mich ggf nochmal
HaraldK



Anmeldungsdatum: 02.10.2012
Beiträge: 54

Beitrag HaraldK Verfasst am: 22. Dez 2012 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

TomS hat Folgendes geschrieben:
Der Betrag der Geschwindigkeit bleibt konstant, die Richtung ändert sich;


Na ja, bewegt sich das Photon exakt in Gegenrichtung zur Schwerkraft, dann ändert sich die Richtung nicht. Und der Betrag der Geschwindigkeit bleibt auch gleich. Einzig die Wellenlänge wird immer größer.

Schöne Bescherung. Die Gravitationsbeschleunigung ist offenbar in diesem Spezialfall keine Beschleunigung mehr. Desgleichen, wenn sich das Photon genau in Richtung der Beschleunigung bewegt, denn schneller werden kann es ja nicht.
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14061

Beitrag TomS Verfasst am: 22. Dez 2012 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt. In den Fall bleibt auch der Betrag der Geschwindigkeit konstant
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik