RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Veränderung der Gravitation in der nähe einer Singularität
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Astronomie
Autor Nachricht
The New



Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 15

Beitrag The New Verfasst am: 30. Nov 2011 18:01    Titel: Veränderung der Gravitation in der nähe einer Singularität Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hey,
Ich wollte wissen wie sich die Gravitation verändert in der nähe einer Singularität;bei einem Schwarzem Loch.

Meine Ideen:
/
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14612

Beitrag TomS Verfasst am: 30. Nov 2011 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Sie wird stärker ;-)

Nein im Ernst: welchen Hintergrund bzgl. Relativitätstheorie (oder generell Physik) hast du denn?

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
The New



Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 15

Beitrag The New Verfasst am: 30. Nov 2011 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich wollte ich mal versuchen dass auf das newton´sche Gestz aufbauen finde aber keinen anfang
Lowl3v3l
Gast





Beitrag Lowl3v3l Verfasst am: 30. Nov 2011 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

nicht verwunderlich, zumal so etwas auf die ART hinaus läuft, und die ist verdammt kompliziert Augenzwinkern vor allem natürlich mathematisch^^ also im hinblick auf Tensoren und Differentialgeometrie, mit denen operationen und raumzeit beschrieben werden. und aus dem newtongesetz für gravitation wirst du da denk ich nicht sehr viel aufbauen können, auch wenn die ART es als spezialfall für kleine geschwindigkeiten und kleine massen enthält^^
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14612

Beitrag TomS Verfasst am: 30. Nov 2011 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem Newtonschen Gravitationsgesetz kommt man nur in Spezialfällen weiter, allerdings ist das dann leigentlich nur Zufall, deswegen fangen wir so gar nicht an ;-)

Man kann natürlich einige allgemeinverständliche Aussagen zu schwarzen Löchern und Singularitären treffen, aber das ufert ziemlich schnell aus. Ich empfehle dir deswegen zunächst mal ein paar allgemeinverständliche Webseiten sowie evtl. ein Buch als Einstieg

http://abenteuer-universum.de/allgemeines/inhalt.html
http://abenteuer-universum.de/bb/index.php (Forum)
http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/lexdt.html (von einem promovierten astrophysiker)

http://www.amazon.de/Schwarze-L%C3%B6cher-dunklen-Raumzeit-Astrophysik/dp/3827420709 (der selbe)

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
The New



Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 15

Beitrag The New Verfasst am: 01. Dez 2011 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Man könnte es ja auch so machen:
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14612

Beitrag TomS Verfasst am: 01. Dez 2011 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

und was soll das sein?
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
The New



Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 15

Beitrag The New Verfasst am: 02. Dez 2011 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Die Massenveränderung
Lowl3v3l
Gast





Beitrag Lowl3v3l Verfasst am: 02. Dez 2011 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

nö.... du willst vllt auf den Lorentz-faktor hinaus, aber das ist er nicht. und der beschreibt auch nur die massenerhöhung durch geschwindigkeitszunahme im rahmen der SRT..... das hat mit der ART erstmal wenig zu tun da sie nur ein spezialfall ist.....
The New



Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 15

Beitrag The New Verfasst am: 02. Dez 2011 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

es würde aber sinn machen
Lowl3v3l
Gast





Beitrag Lowl3v3l Verfasst am: 02. Dez 2011 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

deine formel? nein
der lorentz faktor in relation zur frage? nein
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14612

Beitrag TomS Verfasst am: 02. Dez 2011 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Die Formel ist für sich alleine sinnlos.

Sie enthält kein '='
Sie erklärt nicht, was 'r' ist
Sie erklärt nicht, was sie berechnet

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
The New



Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 15

Beitrag The New Verfasst am: 02. Dez 2011 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

um die formel ein bischen zu verbessern:
Massenveränderung =
r = der Radius zur Singularität
Lowl3v3l
Gast





Beitrag Lowl3v3l Verfasst am: 02. Dez 2011 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

und woher kommt diese formel? komisch das andere physiker dafür differentialgeometrie und Ricci-tensoren brauchen um sowas zu beschreiben o.O
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14612

Beitrag TomS Verfasst am: 03. Dez 2011 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wessen Masse ändert sich?
Wie stellst du sicher, dass die Einheiten passen, also was ist 1+r²?
Woher stammt die Formel?

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Astronomie