RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wie viel Elektronen pro Sekunde?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Rene12
Gast





Beitrag Rene12 Verfasst am: 13. Okt 2011 16:21    Titel: Wie viel Elektronen pro Sekunde? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
10A fließen durch einen Draht.
Wie viele Elektronen pro Sekunde sind das?

Meine Ideen:
Q = l*t = 10A * 1s=10As

z = Q/e = 10As/1.6² * 10[-19]As

= 0,624*10[-20] Elektronen/sekunde

Bin ich auf dem Holzweg? Oder doch nicht....
Heidjer



Anmeldungsdatum: 13.10.2011
Beiträge: 13

Beitrag Heidjer Verfasst am: 13. Okt 2011 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Aufgabe gleicher Art habe ich auch gerade berechnet. :-D
Dein Ergebnis ist korrekt.
Uriezzo



Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 281
Wohnort: Großostheim

Beitrag Uriezzo Verfasst am: 13. Okt 2011 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bis auf den Exponenten. Der hat natürlich positiv zu sein.
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14790

Beitrag GvC Verfasst am: 13. Okt 2011 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist schon alles ein bisschen seltsam. Die allgemeine Gleichung ist noch richtig. Aber sobald die Zahlenrechnung anfängt, wird's komisch.

Wie begründest Du beispielsweise das Quadrat der Ladung? Außerdem ist 10/1,6 exakt 6,25 und nicht 6,24. Und irgendwas kann mit der Einheit nicht stimmen: Wenn Du As durch As dividierst, hast Du die Einheit 1. Im Ergebnis steht aber Elektronen/sekunde. Mal davon abgesehn, dass das genormte Symbol für Sekunde das "s" ist, wo kommt die Einheit aber her?

Natürlich weiß jeder, was gemeint ist, aber mathematisch richtig ist das nicht!
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 13. Okt 2011 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

du hast zwei Gleichungen.





Daraus folgt:







Ampere mal Sekunde ist die Einheit Coulomb.

daher kürzt sich auch am Ende die Einheit heraus.

_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)


Zuletzt bearbeitet von planck1858 am 13. Okt 2011 21:12, insgesamt einmal bearbeitet
Heidjer



Anmeldungsdatum: 13.10.2011
Beiträge: 13

Beitrag Heidjer Verfasst am: 13. Okt 2011 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nun noch eine andere Aufgabe gefunden, die dieser ähnelt, aber doch etwas anders ist:
"Wie viele Elektronen fließen in der Sekunde bei 2A durch einen Draht mit A=0,14mm^2?

Wie bekomme ich denn die Querschnittsfläche in die Formel noch mit hinein?
Oder ist die nur zur Verwirrung mit in die Aufgabe eingebracht?

Danke schon mal!
Rene_1981



Anmeldungsdatum: 13.10.2011
Beiträge: 14

Beitrag Rene_1981 Verfasst am: 13. Okt 2011 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt bin ich verwirrt???

Bei meiner Nachrechung komme ich auf die erste Antwort die Rene gemacht hat.... grübelnd
Heidjer



Anmeldungsdatum: 13.10.2011
Beiträge: 13

Beitrag Heidjer Verfasst am: 13. Okt 2011 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du vielleicht das Minuszeichen bei der Potenz der Elementarladung vergessen? Also statt versehentlich mit gerechnet? Weil bis auf das Minuszeichen vor der Hochzahl ist dein Ergebnis ja das Selbe wie das von planck1858 vorgerechnete Ergebnis.
Oder irritiert Dich jetzt die etwas andere Schreibweise von planck1858? Also nur, um ein solches Missverständnis schonmal auszuschließen: ist das selbe Ergebnis wie .
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik