RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Entladestrom
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
higgsi



Anmeldungsdatum: 10.12.2020
Beiträge: 5

Beitrag higgsi Verfasst am: 12. Dez 2020 23:40    Titel: Entladestrom Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Guten Abend allerseits! Ich habe hier ein paar Schwierigkeiten. Es geht um den globalen elektrischen Stromkreis und die Aufgabe lautet: In Schönwettergebieten entlädt sich die Erde wieder. Zwischen dem durch die Gewitter verursachtem Ladestrom und diesem Entladestrom existiert ein globales Gleichgewicht. Wie groß ist der von 1m² Erdoberfläche ausgehende Entladestrom?

Meine Ideen:
Natürlich geht es hier wieder um die Stromstärke, Stromstärke berechnet man ja im Bezug auf diese Aufgabe mit I=Q/t, jedoch ist hier die Fläche nicht mit inbegriffen, also entfällt die Formel. Hab schon versucht mit der Formel epsilon(r )× epsilon (0)× E × A = Q zu arbeiten und für Q einfach den Term I × t einzusetzen, jedoch weiß ich nicht ob dies aus physikalischer Sicht so erlaubt ist. Deswegen meine Frage: Welche Formel würdet ihr benutzen? Dieser globale elektrischer Stromkreis verhält sich wie ein Plattenkondensator. Gegeben ist mir:


Anzahl der Gewitter: 2000
Transportierte Ladungen pro Blitz: 20C
Dauer eines Blitzes: 0,0001s
Höhe der Ionosphäre: 70km (Plattenabstand)
Feldstärke in Bodennähe: 130V/m (Ich vermute, man kann davon ausgehen, dass sich das Feld homogen verhält, ist hier jedenfalls auf der Skizze so).
+ Eine sich in 2000m Höhe befindende
Gewitterwolke habe bezüglich der Erde eine Spannung von 150MV.


Ich bedanke mich schon mal für jeden Tipp im voraus smile
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik