RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Aufgabe zu Zwillingsparadoxon
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
List
Gast





Beitrag List Verfasst am: 21. Sep 2013 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

@TomS

Würde gerne mit dir über folgende Aufgabe sprechen:

Ein Zwilling steigt in ein Raumschiff und fliegt mit 99% der Lichtgeschwindigkeit zu einem Stern, der zehn Lichtjahre entfernt ist. Mit v=0,99*c ergibt sich für die Dauer der von der Erde aus gemessen Zeit 10,1 Jahre . Da der Zwilling für den Rückflug wieder 10,1 Jahre braucht, kommt er also wieder auf der Erde an, nachdem dort die Zeit delta t = 20,2 Jahre vergangen ist. Sein Zwillingsbruder, der auf der Erde zurückgeblieben ist, ist also um 20,2 Jahre gealtert. Der Raumfahrer dagegen hat sich mit 99% der Lichtgeschwindigkeit fortbewegt. Für ihn ist nur die Zeitspanne delta t' vergangen.

Man muss also delta t' berechnen. Mein Ergebnis lautet 2,849 Jahre.
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 12579

Beitrag TomS Verfasst am: 21. Sep 2013 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst du mal die Formel reinstellen, nach der du das berechnest? Und was möchtest du wissen?
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
List
Gast





Beitrag List Verfasst am: 21. Sep 2013 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Die Formel lautet: delta t' = delta t * Quadratwurzel(1-v²/c²)

Ich würde gerne wissen, ob mein Ergebnis stimmt?
List
Gast





Beitrag List Verfasst am: 24. Sep 2013 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mir bitte jemand bei dieser Aufgabe weiterhelfen? Hilfe
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8061

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. Sep 2013 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das hatten wir jetzt doch schon unzählige Male. Ich finde nicht, dass das Forum dazu da ist immer wieder dieselbe Frage zu stellen, um zu wissen ob man die Zahlen richtig einsetzen kann.

Dafür gibt's andere Seiten:
Google -> "2 * 10 light years/(0.99*c) / (1/sqrt(1-0.99^2))"
List
Gast





Beitrag List Verfasst am: 24. Sep 2013 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

OK. In Zukunft werde ich solche Fragen mit Google lösen.

Doch eine Frage hätte ich: Wie gibt man solche Formeln in Google korrekt ein?
Wenn ich das versuche, kommt kein Ergebnis dabei heraus. Vor allem mit der Quadratwurzel. Ich gebe einfach ein sqrt(1-0,99^2/v^2).
List
Gast





Beitrag List Verfasst am: 24. Sep 2013 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Edit

Ich glaube ich habe meinen Fehler entdeckt. Ich muss eingeben sqrt(1-0.99^2)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik