RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wie erkläre ich Gravitation und Zeit?!?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Astronomie
Autor Nachricht
...Dennis...
Gast





Beitrag ...Dennis... Verfasst am: 19. Mai 2011 14:34    Titel: Wie erkläre ich Gravitation und Zeit?!? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich(15 Jahre) würde gerne wissen wie ich meinem Freund die Gravitation und das Verhalten der Gravitation auf die Zeit erkläre könnte. Ich habe es bereits versucht, aber er versteht es immer noch nicht richtig.
Er versteht zwar schon die Grundbausteine, aber sobald es komplizierter wird ''schaltet'' er ab.

Meine Ideen:
Ich hab versucht die Zeit so zu erklären, als ob sie eine Flüssigkeit wäre. Ist die Gravitation stärker, kann man sich zum Beispiel Honig vorstellen. Bei einer geringeren Gravitation dann Wasser.
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 19. Mai 2011 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde erstmal sehen, wie die Zeit gemessen wird. Was ist eine Uhr; was sind die genauesten Uhren heute? Dann: Wie synchronisiert man verschiedene Uhren; was bedeutet es, daß zwei Ereignisse (was sind E.?) gleichzeitig stattfinden? Was ist Lichtgeschwindigkeit; was bedeutet deren Konstanz für verschiedene Beobachter ... usw. usf. also kurz: Spezielle Relativitätstheorie als erstes.
...Dennis...



Anmeldungsdatum: 19.05.2011
Beiträge: 6
Wohnort: BW

Beitrag ...Dennis... Verfasst am: 19. Mai 2011 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, Danke für den Tipp.
StudentT



Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 145

Beitrag StudentT Verfasst am: 20. Mai 2011 08:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dennis,

interessant, dass du dich mit diesem Thema befasst. In dem Alter habe ich die sehr schönen Bücher von Jean-Pierre Petit dazu gelesen und versucht zu verstehen. Ich finde sie heute immer noch sehr gut, nur leider sind einige Bände vergriffen. Die Reihe heißt "Die Abenteuer des Anselm Wüßtegern". An deiner Stelle würde ich zum Beispiel mit dem Band "Alles ist relativ..." beginnen. Natürlich kannst du dich auch an Steven Hawkings Klassiker "Eine kurze Geschichte der Zeit" (auch als illustrierte Ausgabe zu haben) versuchen. Für weitere Tipps am besten einfach hier fragen!

Gruß
Markus
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 20. Mai 2011 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zwei wunderbare Heftchen für jedermann:
EINSTEIN, Über die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie
LANDAU, Was ist die Relativitätstheorie?
Und später vielleicht SEXL, Raum, Zeit und Relativität

Warnung: Es stellt sich beim bloßen Schmökern leicht das trügerische Gefühl ein etwas verstanden zu haben. Medizin: Aufgaben lösen.
...Dennis...



Anmeldungsdatum: 19.05.2011
Beiträge: 6
Wohnort: BW

Beitrag ...Dennis... Verfasst am: 20. Mai 2011 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal Danke wegen der Vorschläge. Ich hab schon gelesen, bzw. lese grad Die Kürzeste Geschichte allen Lebens von Harald Lesch und Harald Zaun, Die kürzeste Geschichte der Zeit von Stephen Hawking, Eine kurze Geschichte von fast allem von Bill Bryson, sowie Quanten von Majit Kumar.
LOL Hammer Big Laugh



Mein Hauptproblem ist jedoch nicht wirklich der Stoff an sich, sondern es vielmehr verständlich herüber zubringen, sodass es auch jemand versteht, der sich noch nicht wirklich mit ''höherer'' Physik auseinander gesetzt hat. Hilfe

_________________
"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."

David Mermin

------------------------

„Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt.“

David Hilbert
dermeister



Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 262

Beitrag dermeister Verfasst am: 20. Mai 2011 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Max Born: "Einsteins Relativitätstheorie"
ziemlich gutes Buch.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Astronomie