Autor Nachricht
Nima93
BeitragVerfasst am: 28. Sep 2014 00:15    Titel:

Hallo, ich hoffe das stimmt soweit:
Beim Rutherford-Versuch misst du ja die Streuung von Alphateilchen, die du durch ein Material schießt.
Was passiert, wenn ein Alphateilchen genau auf ein Elektron trifft, weiß ich nicht so genau (vielleicht werden die Elektronen absorbiert und entsteht ein einfach geladenes Helium-Ion?). Tatsache ist aber, dass die Alphateilchen fast 10000 mal so schwer sind als Elektronen und daher durch diese im Normalfall nicht messbar abgelenkt werden können. Die Kerne des bestrahlten Materials (meistens ja Gold) dagegen besitzen eine vielfach größere Masse als die Alphateilchen und können diese daher stark ablenken.
jh8979
BeitragVerfasst am: 15. Sep 2014 20:29    Titel: Re: Rutherford: Elektronen keine Stoßpartner der alpha-Teilc

DestinyTime hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Ich hätte jetzt argumentiert, dass Elektronen sehr viel leichter sind und eher von den positiven alpha-Teilchen als umgekehrt angezogen werden. - Stimmt das ?

Das mit der Masse ist richtig und die Begründung, die Du suchst.
franz
BeitragVerfasst am: 15. Sep 2014 20:14    Titel:

Ich sehe zwar den Zusammenhang zum Rutherford-Versuch nicht, aber ein Blick auf die Ladungen der erwähnten Teilchen dürfte hier wohl genügen.
DestinyTime
BeitragVerfasst am: 15. Sep 2014 20:04    Titel: Rutherford: Elektronen keine Stoßpartner der alpha-Teilchen?

Meine Frage:
Hallo,

diese oben genannte frage bezieht isch auf den Streuversuch von Rutherford.

Meine Ideen:
Ich hätte jetzt argumentiert, dass Elektronen sehr viel leichter sind und eher von den positiven alpha-Teilchen als umgekehrt angezogen werden. - Stimmt das ?

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group